Dunsthauben

Leise. Modern. Kraftvoll.

Auch Dunstabzugshauben sind aus heutigen modernen Küchen kaum noch wegzudenken. Egal, was Sie für Leckereien zubereiten: Ihre Wohnung oder Ihr Haus bleibt dampf- und geruchsfrei. Eine wichtige Aufgabe, denn wer möchte schon, dass das Zuhause nach gebratenem Fisch von letzter Woche riecht?

Die neueste Technik bietet immer leisere und vor allem auch energiesparendere Hauben. Allerdings sind Dunsthauben nicht gleich Dunsthauben. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Designs, Formen und Farben. Bevor Sie sich für eine Abzugshaube entscheiden, müssen einige ausschlaggebende Fragen geklärt werden: Möchten Sie eine Umluft- oder eine Abluft-Haube? Wie stark sollte die Absaugleistung sein? Welche Gegebenheiten bietet meine Küche und welches Modell passt baulich?

 

Umluft-Hauben

Umlufthauben werden meist in Mietswohnungen oder Mehrfamilienhäusern verbaut, in denen kein Durchbruch nach Draußen möglich ist. Außerdem eignen sich Umluft-Dunstabzugshauben für Passiv- und Niedrigenergiehäuser, da bei diesen Bauten besonders darauf geachtet wird, dass Luft weder eindringt noch entweicht. Eine Ablufthaube würde also keinen Sinn machen. Fast alle Varianten besitzen einen Metallfilter, um die Kochdämpfe zu filtern. Nur Hauben mit Umluft besitzen zusätzlich einen Aktivkohlefilter zur Geruchsbindung.

Im Inneren werden die Kochdämpfe dann von Gerüchen und Fetten befreit und die gereinigte Luft wieder dem Raum zugeführt. Die Metallfilter sollten mehrmals pro Monat gereinigt werden - am besten alle 14 Tage, da Fett nach ca. vier Wochen verharzt und sich der Filter dann nur noch sehr schwer reinigen lässt. Den Metallfilter können Sie zur Reinigung entweder in Ihren Geschirrspüler tun oder den Filter einige Zeit in heißem Wasser einweichen und dann abwaschen. Wenn Sie den Metallfilter in der Spülmaschine reinigen möchten, stellen Sie diesen einfach senkrecht hinein und achten darauf, dass die Spülarme nicht blockiert werden. Falls Sie außerdem Geschirr mitreinigen möchten, sollte dieses von Essensresten befreit sein, da diese sich im Filter verfangen könnten. Die Reinigungsintervalle sollten Sie davon abhängig machen, wie häufig und intensiv Sie kochen. Zur Sicherheit empfehlen wir jedoch Ihren Filter trotzdem alle 14 Tage zu reinigen.

Auch, wenn Sie nur einmal gekocht haben. Haben Sie sich für eine Haube mit Aktivkohlefilter entschieden, so sollten Sie diesen ungefähr zwei Mal im Jahr austauschen, da er nicht gereinigt werden kann. Im Premiumbereich halten die Aktivkohlefilter allerdings sogar bis zu 5 Jahre und sind zudem regenerierbar.

Umlufthauben haben einige Nachteile:
Sie können beispielsweise keine Luftfeuchtigkeit aus dem Raum führen. Wir empfehlen Ihnen daher immer das Fenster zu kippen. So können Sie Schimmelbildung vorbeugen. Hinzu kommt, dass feuchte Aktivkohlefilter nur schwer Geruchsmolekühle binden. Der Hersteller Novy hat daher einen Aktivkohlefilter entwickelt, der aus diesem Grund keine Feuchtigkeit aufnimmt und so funktionsfähiger ist. Damit die gängigen Aktivkohlefilter nach dem Kochen trocken können, sollten Sie Ihre Haube unbedingt einige Zeit nachlaufen lassen. Da der Aktivkohlefilter den Luftstrom behindert, sind Umluftdunsthauben deutlich lauter als Ablufthauben und besitzen außerdem weniger Leistung bei gleichem Motor.

Umluft-Technik bei Dunstabzugshauben

Ansicht des Luftweges bei Umluft-DunsthaubenAnsicht des Luftweges bei Umluft-Dunsthauben

Bei diesen anschaulichen Bildern der Hersteller berbel und Gaggenau ist die Umluft-Technik dargestellt. Die Kochdünste werden eingesogen, anschließend gefiltert und dann wieder gereinigt dem Raum zugeführt. Bei einer Umluft-Variante können Sie das Fenster geschlossen lassen, was bensonders vorteilhaft an kalten Tagen oder bei offener Feuerstelle ist.

Abluft-Hauben

Sofern es die baulichen Gegebenheiten in Ihrer Küche hergeben, sollten Sie sich für eine Ablufthaube entscheiden. Sie filtert Fette heraus und transportiert Gerüche und Kochdämpfe nach Draußen ab. Dafür benötigen Sie einen Wanddurchbruch. Bitte achten Sie darauf, dass dem Raum bei eingeschalteter Abluft-Dunsthaube immer Frischluft zugeführt wird. Die Haube entzieht dem geschlossenen Raum Luft, sodass ein Unterdruck entstehen könnte. Möchten Sie eher ungern ein Fenster öffnen, da es Ihnen gerade im Winter zu kalt ist, besteht außerdem die Möglichkeit, sogenannte Zuluftkanäle zu installieren - diese sind allerdings nicht sehr sinnvoll.

Da Abluftrohre meist nur mit einer Rückstauklappe ausgestattet sind, entweicht dem Raum warme Luft. Zwar verhindern sie enorme Kälteeinbrüche, sind jedoch nicht so effektiv wie ein Mauerkasten. Dieser wird an der Außenfassade angebracht und in den meisten Fällen durch Luftdruck gesteuert - teurere Modelle sogar elektronisch. Der Mauerkasten öffnet sich nur, wenn Ihre Haube in Betrieb ist. Am wichtigsten sind 3 Elemente: 1. Die Haube 2. Das verbaute Rohr und 3. Der Mauerdurchbruch. Ist nur eines dieser 3 Elemente nicht optimal, so wirkt sich das auf die Funktionalität aus und Sie werden keine optimale Leistung erzielen können.

Mauerkasten

Ansicht eines Mauerkastens  

Geöffneter Mauerkasten

Ansicht eines eingebauten Mauerkastens geöffnet    

Geschlossener Mauerkasten

Ansicht eines eingebauten Mauerkastens geschlossen

Die Vorteile:
Im Vergleich zu einer Umluft-Variante sind Abluft-Varianten leiser und besitzen eine höhere Absaugleistung. Außerdem können Sie Feuchtigkeit aus dem Raum leiten. Allerdings müssen Sie für diese Hauben eine aufwendige Montage in Kauf nehmen - die sich wiederrum auf Dauer lohnt. Wenn Sie einen Abluftweg von mehreren Metern haben, können Sie den Geräuschpegel noch weiter minimieren, indem Sie Abluft-Dunsthauben mit einem externen Gebläse/Motor kaufen. Diese funktionieren genauso wie die normalen Ablufthauben, haben aber ein ausgelagertes Gebläse bzw. Motor, das/der bequem an der Außenwand oder auf dem Dach montiert wird. So hören Sie höchstens noch ein Flüstern der Dunsthaube. Ab einem Abluftweg von 3 bis 4 Metern sollten Sie uns sicherheitshalber ansprechen. Wir beraten Sie gerne. Warum lohnt sich der externe Motor erst ab mehreren Metern Abluftweg? Je näher der externe Motor bzw. das Gebläse sitzt, desto lauter sind diese auch. Zwar können Sie einen Schalldämpfer zwischen Motor und Haube installieren, um den Geräuschpegel weiter zu senken, doch empfehlenswerter ist es, den Motor / das Gebläse weiter entfernt zu installieren. Nur so kann eine Geräuschreduzierung erreicht werden.

Abluft-Technik

Ansicht des Luftweges bei Abluft-DunsthaubenAnsicht des Luftweges bei Abluft-Dunsthauben

Auch die Abluft-Technik haben die Hersteller berbel und Gaggenau in Bildern verdeutlicht. Ähnlich wie bei der Umluft-Technik werden die Kochdünste eingesaugt sowie gefiltert, anschließend jedoch nach draußen abgeführt.

Absaugleistung

Die Absaugleistung ist ein wichtiger Faktor für Ihre Abluft-Dunstabzugshaube. Die benötigte Abluftleistung ist in jeder Küche unterschiedlich und kommt auf die Größe des Raumes und die Deckenhöhe an. Je mehr Winkel auf dem Abluftweg nach Draußen verbaut sind und je länger der Abluftweg an sich ist, desto mehr Leistungs- und damit auch Druckverlust hat die Dunsthaube. Um den Geräuschpegel möglichst gering zu halten müssen Sie auf die Länge, die Verlegeart und das Material des Abzugsrohres achten. Eine Faustregel besagt, dass Sie pro laufendem Meter einen Leistungsverlust von 5 % und pro 90° Winkel einen Leistungsverlust von etwa 15 % haben. Somit sind die verbauten Rohre enorm wichtig. Diese sollten die Abluft bestmöglich nach Draußen leiten. Halten Sie daher Reibungswiderstände möglichst gering, um eine optimale Leistung zu erreichen. Lassen Sie sich nicht von den angegebenen Motorangaben täuschen - diese sind nicht immer aussagekräftig, da die Leistungswerte ganz unterschiedlich abfallen.

Beispiel: Bei vielen günstigen Dunstabzugshauben ist ein hoher freiblasender Motorwert angegeben, trotzdem funktionieren diese bei einem längeren Abluftweg nicht mehr richtig, da die Leistung schnell abfällt. Bei hochwertigen Herstellen - wie z. B. Gutmann - sind auch längere Abluftwege von bis zu 7 Metern kein Problem, da die Motoren Edelstahl-Rotorblätter statt günstige Kunststoff-Rotorblätter besitzen. Dadurch kann der Motor mehr Druck erzeugen und längere Abluftwege überwinden.

Durchmesser der Abluftrohre

Bitte achten Sie darauf, dass der Durchmesser Ihrer Abluftrohre der Luftleistung Ihrer Abzugshaube angepasst wird. Nur so können Sie hohen Leistungsverlusten vorbeugen und eine Geräuschreduzierung erreichen.

Ø 100 mm bis 300 m³/h
Ø 125 mm bis 500 m³/h
Ø 150 mm bis 800 m³/h
Ø 200 mm bis 1800 m³/h

Arten der Abluftrohre

  • Kunststoffrohr mit glatter Wand: sehr gut
    Sie sind für eine optimale Luftströmung optimal
    und verändern sich durch Temperatureinfluss nicht.
    Ansicht eines Kunststoffrohrs mit glatter Wand
  • Hoher Flachkanal: sehr gut
    Ebenso wie das Kunststoffrohr ist auch der Flachkanal
    glattwandig und daher gut geeignet. Allerdings sind
    Ausgangsstutzen der Haube und Mauerkasten rund. Es
    müssen also sogenannte Übergangsstücke eingesetzt
    werden, die widerrum zu Luft-Verwirbelungen führen können.
  • Aluflexrohr mit niedriger Wellenhöhe: gut
    Das Aluflexroht ist flexibel und außerdem schwer entflammbar.
    Die Wellenhöhe beträgt ca. 3-4 mm.
    Ansicht eines Aluflexrohrs mit niedriger Wellenhöhe
  • Flacher Flachkanal mit glatter Wand: befriedigend
    Je flacher der Kanal, desto schlechter ist der Luftstrom.
  • Hochflexibler Abluftschlauch: mangelhaft
    Der Spiralschlauch ist enorm flexibel und kann dadurch
    kinderleicht verlegt werden. Allerdings sorgen die großen
    Wellen für starke Verwirbelungen - der Luftstrom ist nicht
    gleichmäßig. Die Folgen sind Leistungsverluste und einer
    stärkere Geräuschbelastung.
    Ansicht eines hochflexiblen Abluftschlauches

Vermeiden Sie unbedingt Quetschungen. Diese führen zu Luftverwirbelungen und
tragen somit zu Leistungsverlusten sowie starker Geräuschentwicklung  bei.

Korrekte Rohrführung          Falsche Rohrführung

Natürlich können Sie Ecken und Kanten auf dem Abluftweg nicht immer vermeiden.
Um die Luft trotzdem bestmöglich um eine Kurve zu leiten werden Winkel eingesetzt.
Aber auch hier kaufen Sie bitte nicht irgendeinen Winkel aus dem Baumarkt. Es gibt
spezielle Winkel, die die Abluft optimal mit Hilfe der sogenannten Leitkörper-Technologie
(unten auf dem linken Bild zu sehen) leiten. Dadurch wird der Luftstrom
optimal weitergeleitet und es kommt nur zu sehr geringen Druckverlusten.

Empfehlenswerter Winkel           Falscher Winkel  
 
Achtung bei Kaminen/Gasthermen und Abluft-Dunstabzugshauben

Kamine und Gasthermen werden durch die Raumluft beeinflusst. Haben Sie eines dieser beiden "Geräte" Zuhause und möchten sich eine Abluft-Dunstabzugshaube anschaffen, müssen Sie einige Dinge dringend beachten. Benutzen Sie beispielsweise den Kamin und Ihre Dunsthaube gleichzeitig, so kann es zu einem Unterdruck im Raum kommen. Der sorgt dafür, dass giftige Verbrennungsgase aus dem Kamin in die Wohnung oder das Haus gezogen werden. Die Gase sind lebensgefährlich. Es muss also bei jeder Benutzung der Dunsthaube für Frischluftzufuhr gesorgt werden. Vollautomatisch können Sie dieses mit einem Fensterkontaktschalter lösen. Er verhindert die Inbetriebnahme Ihrer Dunsthaube, wenn kein Fenster geöffnet ist.

Nutzen Sie einen Kaminschacht zur Abführung der Kochdünste, benötigen Sie ein sogenanntes Kaminumlenkstück. Damit kann die Luft frei in den Kamin strömen. Diese Art der Luftabführung muss durch einen Schornsteinfeger abgenommen werden.

Der Abluft muss die Richtung vorgegeben sein. Leiten Sie das Abluftrohr einfach in den Kaminschacht, kann es zu Verwirbelungen kommen.

Empfehlenswerte Abführung durch den Kamin           Falsche Abführung durch den Kamin
 

Randabsaugung

Diese Art der Dunstabzugshauben bietet nicht nur optische Reize, sondern besitzt auch eine effektivere Art der Absaugung. Der Fettfilter ist nicht sichtbar, da er durch eine geschlossene Fläche abgedeckt ist. Die Dunsthaube zieht die Dämpfe seitlich ein. So wird garantiert, dass alle Kochdünste über die gesamte Fläche des Kochfeldes abgesaugt werden. Bei "normalen" Abzugshauben nimmt meist die Absaugleistung zu den Rändern hin ab. Mit der Randabsaugung kann das natürlich nicht passieren.

Jetzt Dunsthauben mit Randabsaugung ansehen!

Visualisierung der Randabsaugung des Herstellers NOVY


NOVY ist der Erfinder der Randabsaugung. Entwickelt wurde das System bereits 1965.

Randabsaugung NOVY

Die unterschiedlichen Pfeillängen stellen die entsprechende Ansaugleistung der Dunstabzugshaube dar. Je länger der Pfeil, desto stärker die Leistung.

Modelle

Flachschirmhaube

Jetzt Beispiele ansehen!

Flachschirmhauben haben - wie der Name schon sagt - einen flachen Schirm und fallen nicht sonderlich auf. Sie können sowohl mit Umluft als auch mit Abluft betrieben werden.

Wandhaube

Jetzt Beispiele ansehen!

Diese Art der Hauben werden oberhalb des Kochfeldes an der Wand befestigt und verfügen über einen sichtbaren Schacht. Es gibt Sie in den verschiedensten Formen und Materialien. Sie können den Haubenschirm beispielsweise in Edelstahl, Glas oder auch exklusiveren Materialien wie Stein bestellen.

Inselhaube

Jetzt Beispiele ansehen!

Inselhauben eignen sich besonders für Küchen mit Kochinseln, da sie freihängend über dem Kochfeld angebracht werden. Auch hier haben Sie wieder die Qual der Wahl was das Design angeht. Inselhauben werden Sie teilweise schon gar nicht mehr als Dunsthaube wahrnehmen, sondern eher als edles Schmuckstück in der Küche.

Kopffreihaube

Jetzt Beispiele ansehen!

Kopffreihauben gehören zu der Familie der Wandhauben. Der Dunsthaubenschirm ist bei ihnen geneigt/schräg. So gehört das lästige Kopfstoßen, wenn man in den hinteren Topf schauen möchte, der Vergangenheit an. Bei dem Design steht Ihren Wünschen wieder alles offen. Allerdings sind diese Dunsthauben von der Funktionalität her weniger empfehlenswert. Da die Haube schräg an der Wand angebracht ist, kann sie die Kochdünste von vorne stehenden Töpfen schlechter einsaugen. Die Dünste verteilen sich also erst einmal in Ihrer Küche. Durch die Luftumwälzung im Raum saugt die Kopffreihaube die Dünste trotzdem irgendwann ein. In der Zwischenzeit hatten Feuchtigkeit und die darin enthaltenen Fette aber Zeit, sich auf Oberflächen abzusetzen. Wir raten daher von Kopffreihauben ab, wenn Ihnen vor allem die Funktionalität Ihrer neuen Abzugshaube wichtig ist.

Einbauhaube

Jetzt Beispiele ansehen!

Einbauhauben werden in den Oberschrank über dem Kochfeld eingebaut. Die mit eingebaute Abluftleitung benötigt nicht das komplette Innenraumvolumen des Schrankes, sodass der Stauraum optimal ausgenutzt werden kann. Viele verwenden diesen freien Platz für ihre Gewürze. Allerdings raten wir davon ab, da die pulverartige Substanz der Gewürze durch die Feuchtigkeit der Kochdünste verklumpen kann.

Deckenhaube

Jetzt Beispiele ansehen!

Deckenhauben sind eher ein Design-Element anstatt effektiv. Sie werden in die Decke eingebaut. Der Abstand zwischen Kochfeld und Dunsthaube ist von Hersteller zu Hersteller verschieden. Daher sollte der Abstand immer individuell geplant werden, um eine höchstmögliche Saugkraft zu erzielen. Positiv an ihnen ist, dass sie sehr unauffällig sind und den Arbeitsbereich gut ausleuchten.

Kundenbewertungen von Trusted Shops: 4.75 /5.00 bei 23 Bewertungen
Nach oben