miele induktionskochfeld mit flex induktion

Das Induktionskochfeld - modern & effektiv

Mit einem Induktionskochfeld liegen Sie voll im Trend. Was aber gilt es bei einem Kauf zu beachten? Das und mehr erklären wir Ihnen in diesem Blogeintrag.

Stand: April 2020
Lesedauer: ca. 5 Minuten

Induktion, Elektro oder Gas?

 Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Kochfeld sind, werden Sie um den Begriff Induktion nicht herumkommen. Denn Induktionskochfelder liegen derzeit im Trend, da sie einige Vorteile gegenüber Gas- und Elektrokochfeldern bieten. Die Energieeffizienz zum Beispiel. Mit einem Induktionskochfeld verbrauchen Sie rund 20 % weniger Energie als mit einfachen Glaskeramikkochfeldern. Dafür sind sie aber auch um einiges teurer.

Lesen Sie mehr über den Vergleich der Kochfelder in unserem Beitrag „Kochfelder. Autark. Sicher. Intelligent“.

Zum Thema Induktion finden Sie im Internet viele Mythen. Mit einem Induktionskochfeld kann man ein Handy aufladen. Beim Kochen entsteht eine Wechselwirkung mit Funkuhren und Herzschrittmachern. Und Haustiere hören die Grundfrequenz der magnetischen Kräfte mit ihren empfindlichen Ohren doppelt so laut wie Menschen. Stimmt’s? Ich habe mich auf Antwortsuche begeben und mir von unserem Kochfeldexperten Brian die Funktion und Handhabung von Induktionskochfeldern erklären lassen.

Kurz erklärt: Was ist Induktion und wer hat's erfunden?

Wirklich neu ist Induktion jedoch nicht. Bereits 1831 entdeckte der englische Naturforscher Michael Faraday die elektromagnetische Induktion bei dem Versuch, die Funktionsweise eines Magneten umzukehren. In der Küche sorgt Induktion für eine effiziente Wärmezufuhr. Möglich macht es eine Spule aus Kupferdraht, die unter der Keramikplatte des Kochfeldes sitzt, erklärt mir Brian. Diese Spule erzeugt ein Magnetfeld. Wenn Sie nun geeignetes Geschirr, zum Beispiel einen Topf auf die Kochplatte stellen, wird der Topf durch das Magnetfeld erwärmt. Und zwar nur dort, wo er mit der Platte in Berührung kommt. Das spart dann nicht nur Energie, sondern ist auch um einiges sicherer in Bezug auf Verbrennungen.

Pro & Contra: Was sind die Vor- und Nachteile vom Induktionskochfeld?

Induktionskochfelder haben noch mehr Vorteile gegenüber ihren Konkurrenten, den Elektro- und Gaskochfeldern. Aber natürlich auch Nachteile. Damit Sie die wichtigsten Aspekte bei einem Kauf eines Induktionskochfeldes kennen, habe ich eine Pro-und-Contra-Liste aufgestellt.

Induktionskochfeld kaufen: Brauche ich ein modernes Kochfeld oder reicht ein einfaches Elektrokochfeld?

Brauche ich unbedingt Induktion oder tut es auch ein einfaches Elektrokochfeld? Diese Frage sollte sich jeder selbst beantworten. Und zwar ehrlich. Fragen Sie sich: Was bin ich für ein Kochtyp? Sind Sie ein Vielkocher, der (mehrmals) täglich für Familie und Freunde kocht? Sind Sie ein Hobbykoch mit Profiwerkzeug, der gerne neue und außergewöhnliche Rezepte ausprobiert? Oder befinden Sie sich irgendwo zwischen Alltagskoch und Zweckkoch?

Gerade für Familien kann ein Induktionskochfeld die beste Wahl sein.
Damit kochen Sie schnell und energiesparend. Aspekte, die gerade im Familienalltag immer wieder Thema sind. Außerdem punktet das Kochfeld auch mit Sicherheit. Keine heißen Kochplatten ohne Topf, bedeutet schließlich auch kein Fingerbrennen mehr. Der Herd wird nur dort warm, wo gerade ein Topf oder eine Pfanne steht. Außerdem profitieren Sie von den neuesten Technologien. Die neusten Modelle haben nicht nur ein Touch Pad, welches heutzutage fast zum Standard moderner Kochfelder gehört. Sie verfügen auch über eine Bildanzeige und Kochassistenten, die bei der Auswahl von Garzeit und Temperatur helfen.

neff collection induktionskochfeld

Mit Induktion kochen: Für welche Lebensmittel eignet sich ein Induktionskochfeld?

So viel zur Theorie. Ich frage mich: Gibt es bestimmte Lebensmittel, die sich mit Induktion besser zubereiten lassen? Im Grunde können Sie (fast) alles auf einem Induktionskochfeld zubereiten, sagt Brian. Weil die Wärme schnell erzeugt wird, können Sie damit ideal Wasser kochen. Zum Beispiel für Nudeln, Kartoffeln und Reis. Auch kompliziertere Gerichte, wie ein Braten, lassen sich dank der kombinierbaren Kochzonen leicht zubereiten. Und mithilfe einer Grillplatte können Sie damit sogar Fleisch und Gemüse grillen.

Induktionsmythen: Ist Induktion tatsächlich gesundheitsgefährdend?

Wie sieht es aber nun aus mit den Mythen um Induktion? Wir klären die häufigsten Fragen zu Induktion und schauen uns die beliebtesten Induktionsmythen einmal genauer an.